HEUPELZEN WESTERWALD

Verbandsgemeinde Altenkirchen

 

Die Gemeinde Heupelzen liegt im Landkreis Altenkirchen in Rheinland-Pfalz. Ende 2004 hatte Heupelzen 274 Einwohner und eine Fläche von 2,58 km². Die Gemeinde umfasst zwei Orte, Heupelzen und das 1 km nordöstlich gelegene Beul. Wobei nur die linke, westliche Strassenseite zu Heupelzen zählt.





Wahrzeichen des Ortes ist der 35 m hohe Raiffeisen- Aussichtsturm auf dem Beulskopf (erbaut im Jahre 1990). Von hier aus hat man bei gutem Wetter eine ausgezeichnete Aussicht über den gesamten Westerwald, ins Bergische Land, zum Rothaargebirge und sogar bis hin zur Eifel. Im Jahre 1995 fand hier der 1. Turmlauf des Rheinlandes statt. Es gilt nun, die Zeit von 27 Sekunden für 177 Treppenstufen zu unterbieten.





Luftbild Heupelzen
Die Ortschaft wurde erstmals 1493 urkundlich als Huypeltzhusen erwähnt, als ein örtlicher Hof an die Kirche in Hilgenroth verkauft wurde. Der heutige Ortsname setzt sich vermutlich zusammen aus der Endung „zen“ als Zusammenziehung von „-hausen“ und der näheren Bestimmung „Heupel“, vermutlich aus der Bedeutung Hübbel/Hügel. Dies könnte auf den nahen Beulskopf hinweisen, die höchste Erhebung in der Verbandsgemeinde Altenkirchen.

Heupelzen befindet sich zwischen 350 m - 380 m ü. NN und ist heute noch stark landwirtschaftlich geprägt, entwickelt sich jedoch zunehmend auch zu einer Wohnsitzgemeinde.



Der Rote Milan



Seit Oktober 2007 ist Heupelzen nun um eine Attraktion reicher. Der Rote Milan, der jeden der von Wölmersen nach Heupelzen kommt begrüsst! Er verdankt seine “Geburt” einem Künstler aus der Region.

Heupelzen Westerwald Verbandsgemeinde Altenkirchen

(C)2005-2013 Evolution Werbung,  Design: On Mouseover